10 | Energie + Umwelt

 

 

 

 

Energiekosten sind ein wichtiger Faktor in einer Unternehmensbilanz.
Verfügt ein Betrieb über ein funktionierendes Energiemanagementsystem, kann er seinen Energieverbrauch kontinuierlich auswerten, Einsparpotenziale systematisch erschließen und steigenden Energiekosten entgegenwirken. 
Mit dem Projekt „Energieavantgarde Anhalt“ plant das Bauhaus Dessau gemeinsam mit anderen regionalen Partnern unsere Region zur Modellregion zu entwickeln, die sich den Herausforderungen der Energiewende stellt. Wie dies unabhängig vom Erneuerbare-Energien-Gesetz umgesetzt werden soll, erklärt Dr. Babette Scurrell von der Stiftung Bauhaus Dessau.
Die Energiewende ist eine Herausforderung für die Energieunternehmen. Wie flexibel der Energieversorger, envia THERM, auf „Wenden“ reagiert, berichten wir auf den Seiten 14 und 15. Diese und weitere interessante Unternehmensberichte unserer Region sind in der aktuellen Ausgabe der werk-stadt zu lesen. 

Inhalt

Wir sind die Servicezentrale I Die Landesenergieagentur (LENA) bietet privaten Verbrauchern, Unternehmen und dem öffentlichen Bereich Beratung und Unterstützung zu Themen der Energieeinsparung.

Mit der Energieavantgarde Anhalt die Energiewende dezentral gestalten I Anfang 2015 wird sich ein Verein Energieavantgarde Anhalt gründen. Damit soll die Kommunikation und Kooperation innerhalb der Region und im interregionalen Maßstab organisiert werden.

Damit sauberes Wasser in die Mulde fließt I Das Gemeinschaftsklärwerk Bitterfeld-Wolfen: Ein modernes Klärwerk mit langfristiger Entsorgungssicherheit ist ein wesentlicher Entwicklungsimpuls für die gesamte Region.

envia THERM: Erfahrung trifft Pioniergeist I Was einen Energieversorger heutzutage auf Trab hält.

Effizient, sicher, modern I IDT Biologika managt Energieversorgung im BioPharmaPark mit eigenem Blockheizkraftwerk.

Präzision und Sorgfalt - der Umwelt zuliebe I Labor für Wasser und Umwelt sorgt für Sicherheit.

Ästhetik und Ökonomie auf Brachflächen vereint I Ort der Wertschöfpfung und Bildung: die Urbane Farm.

GCC-Credo: An kommende Generationen denken I Im Gespräch mit Günter Kruschwitz, Betriebsleiter und Energiebeauftragter im Grafischen Centrum Cuno (GCC), Calbe (Saale).

Aufmerksamkeit und Anerkennung für kreative Unternehmen I Ort der Wertschöfpfung und Bildung: die Urbane Farm.

Wilkommen in der Region I Die Wirtschaftsförderung Anhalt-Bitterfeld I Dessau I Wittenberg unterstützt Rückkehrer und Fachkräfte aus dem In- und Ausland mit einer Willkommensagentur

20 Jahre und kein bisschen leise I Das Dessauer Studio von MDR Sachsen-Anhalt hatte Geburtstag.

Geborgen, sicher, schön - Starke Frauen I Cornelia und Juliane Heidrich bieten Senioren mehr als nur Versorgung.

Menschen der Wirtschaft Burchard Führer I Pflege für Pflanzen und Menschen.

L3A wird für die Wirtschaft zum zentralen Ort der Nachwuchssicherung I Pforten zur Lern-, Erlebnis- und Arbeitswelt für Kinder und Jugendliche sollen sich 2015 öffnen.

Ständige Veränderung als treuer Begleiter I "So wie vor 24 Jahren arbeiten wir natürlich schon lange nicht mehr", sagt Sabine Edner, damals jüngste Arbeitsamtschefin in Deutschland.

Historische Persönlichkei: Louis Bauermeister I Ein Bitterfelder Unternehmer, Politiker und Visionär.

Vom Mittun per Muskelkraft und Aktien mit Kultstatus I Es gibt viele Möglichkeiten, den Naturpark Dübener Heide zu unterstützen.

Anhalten zum Schlemmen: Die Alte Canzley in Wittenberg I bietet frische Bio-Küche im historischen Ambiente.

Zelte nicht nur für gekrönte Häupter I Der Eventservice MÖ-PR Zelt- und
Bühnenbau aus Oranienbaum liefert für jeden Anlass die optimale Lösung.

Termine und Wirtschaftssplitter