Nr.07 | Marketing

 

 

 

 

Das Heft 07 widmet sich dem Schwerpunktthema »Marketing«.
Für den Erfolg eines Unternehmens ist ein ausgewogener Mix verschiedener Marketinginstrumente ausschlaggebend. Welches die optimale Marketingstrategie für ein mittelständisches Unternehmen ist, fragten wir Prof. Dr. Daniel Michelis von der Hochschule Anhalt.
Doch nicht nur Unternehmen stehen im Wettbewerb um Kunden. Auch Regionen müssen aktives Marketing betreiben, um erfolgreich Touristen Investoren und Menschen zu begeistern. Wie Harald Wetzel, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft, die Chancen unserer Region in diesem Wettbewerb einschätzt, erläutert er im aktuellen Interview.
Natürlich finden Sie auch wieder eine Vielzahl interessanter Beiträge zu Unternehmen aus der Region.

Inhalt

Die sozialen Medien des Internets I werk·stadt sprach mit Professor Dr. Daniel Michelis über soziale Medien und wie sie im Marketing genutzt werden können.

Gemeinsam für eine starke Region I Regionalmarketing nimmt einen immergrößeren Raum im Werben um Touristen, Investoren und ansiedlungswillige Unternehmen ein. Harald Wetzel, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Anhalt-Bitterfeld | Dessau | Wittenberg mbH im Interview

Wildes und Fruchtiges aus nächster Nähe I Die Mitglieder der »RegionalmarkeMittelelbe« verarbeiten vor Ort vorwiegend Rohstoffe aus der Region.

Erfolgsgeschichten à la carte I Sachsen-Anhalter stehen nicht nur für die EU-Strukturfondskampagne des Landes früher auf.

Wirtschaftsstandort mit Zukunft I Die IHK Halle-Dessau stellt erstmaligdie beschäftigungsstärksten TOP 50 Industriebetriebe der Region vor.

New York, Shanghai, Sydney, Bitterfeld … I Die Bayer AG feierte ihr 150-jähriges Jubiläum auch in ihrem größten Aspirinwerk in Bitterfeld.

Seit 75 Jahren höchst leistungsstark I Ohne Ionenaustauscher-Harze ist die Wasseraufbereitung nicht mehr denkbar: Der Spezialchemie-Konzern Lanxess führt die 1938 gestartete Großproduktion am Standort Bitterfeld-Wolfen weiter.

Schlanke Strukturen, Flexibilität und Verlässlichkeit
I Die Thyrolf & Uhle GmbH hat sich als Spezialist in der Blech- und Profilvorfertigung für den Maschinenund Stahlbau etabliert.

Unsichtbar und allgegenwärtig I Das Wittenberger Unternehmen mb Tür Service GmbH hat sich zu einem gefragten Spezialisten für Automatikund Brandschutztüren sowie Türsicherungstechnik entwickelt.

Verschärfter Wettbewerb zeigt Handlungsbedarf I Der aktuelle IHK-Handelsatlas untersucht Verkaufsflächen im Süden Sachsen- Anhalts und bündelt regionalwirtschaft- liche und handelsrelevante Daten.

50.000 Produkte in elf Abteilungen I Das E-Center im Dessauer Junkers-Park gibt es seit 20 Jahren.

SpotLight – eine neue Form der Energiebeschaffung I Die Köthen Energie GmbH bietet einen Energiefonds für Industrie- und Großgewerbekunden an.

Unter einem guten Stern I Das Autohaus Moll – ein Familienunternehmen in dritter Generation – stellt sich vor.

Profilierte Werber I Die Askom Werbeagentur bietet vielfältigste Druckleistungen, Beschriftungen, Werbegeschenke und Präsentationssysteme aus einer Hand.

Starke Frauen: Sachlich und sauber I Barbara Pocha leitet seit zehn Jahren eine Gebäudereinigungsfirma.

TGZ bietet Technikumsfläche in Bitterfeld-Wolfen I Im ehemaligen UHU-Domizil entstehen Büro-, Labor- und Technikräume von 36 bis 600 m2. Einzelne Bereiche sind bereits bezugsfertig.

Der Mensch im Mittelpunkt I Im kommenden Jahr legt das Team von »Lernen vor Ort« den 2. Bildungsbericht für die Stadt Dessau-Roßlau vor.

Mehr Wissen, mehr Chancen I Die Arbeitsagentur Dessau-Roßlau-Wittenberg fordert und fördert das »Lebenslange Lernen« ihrer Kunden.

Anhalten zum Schlemmen: Anhalt Olé I Das Hotel NH Dessau bietet mediterranes Flair mit regionalem Bezug.

Aufbruch – Weill & die Medien
I Das 22. Kurt Weill Fest wird vom 21. Februar bis 9. März 2014 in und um Dessau-Roßlau stattfinden.

Zwischen Tradition und Moderne I Die Stadt Köthen rüstet sich für die 900-Jahrfeier und den Sachsen- Anhalt-Tag 2015.

Historische Persönlichkeit: Der große Meister der Barockmusik
I Johann Sebastian Bach wirkte von 1717 bis 1723 in Köthen.

Ein Marketinginstrument mit jahrelanger Wirkung I Das Grafische Centrum Cuno in Calbe gibt jedes Jahr den »GCC-Timer« heraus, der mehr ist als nur ein Kalender.


Termine und Wirtschaftssplitter